4. Newsletter

Liebe Eltern und Mitglieder der Betreuungsinitiative ERS plus e.V.,

wir sind nun ein offiziell eingetragener Verein.

Die Renovierungsarbeiten schreiten voran und die Organisation der eigentlichen Betreuung unserer Kinder wird auf formale Fundamente gestellt.

Wir möchten Euch herzlich zu unserer nächsten (außerordentlichen) Mitgliederversammlung am 13. April 2015 um 20:00 Uhr in den Räumen der Kirchgemeinde Heilig-Geist, Am Kreuz 2 einladen. Es gibt viele Themen rund um den Vertrag mit der AWO, Platzvergabe und Renovierung zu diskutieren.

Mitgliedsanträge
Die Mitgliedsanträge stehen auf unserer Website zu Verfügung:
http://www.ers-plus.de/?page_id=414.
Wir freuen uns, Euch zahlreich, als Mitglieder des ERS plus e.V., begrüßen zu dürfen!
Übrigens: Die Fördermitgliedschaft geht automatisch in eine aktive Mitgliedschaft über, sobald ein Kind in die Betreuung aufgenommen wird.

Die Renovierung
Die Renovierung des Königshauses schreitet voran. Die Elektrik ist komplett erneuert, die Heizungsrohre wurden in den Estrich verlegt, eine Tür zum geplanten Windfang (Anbau) wurde eingebaut. Die Installation im Bad wurde grundlegend erneuert, es kann nun gefliest werden. Es wurde gespachtelt, Wände zugemacht, geschliffen, Estrich gegossen und Wände und Böden für die Laminat- bzw. Tapetenarbeiten vorbereitet. Hier bilden sich hunderte von Arbeitsstunden ab. In den übrigen Räumen stehen nun nur noch kleinere Arbeiten an, bevor tapeziert und der Bodenbelag verlegt werden kann.

Wir danken ganz herzlich den fleißigen Helfern, die so viel Engagement, Arbeit und Freizeit in die Renovierung des Hauses investieren!

Leider haben sich bisher noch nicht alle Eltern, die einen Betreuungsplatz im Königshaus wünschen, an den Arbeiten beteiligt. Bisher arbeitet ein „harter Kern“ von 10-15 Personen an der Wiederherstellung des Hauses. Es gibt aber so viel zu tun, dass wir noch einmal alle ermutigen möchten, sich zu beteiligen!

Es gibt genug Arbeiten, die auch von handwerklich unbegabten/unerfahrenen Eltern durchgeführt werden können. Bitte packt mit an, damit wir eine tolle Einweihungsfeier am 18. Juli veranstalten können! Hier findet Ihr noch einmal die Doodle-Liste:
http://doodle.com/v4iyci5q4utfn2sk
Für Nachfragen könnt Ihr Euch auch direkt per Mail an die “Bauleiter”
Tina Antmann (tina.antmann@ers-plus.de) und Torsten Titzmann wenden. Die Beiden haben Zeitplan und anfallende Arbeiten im Kopf und können entsprechend die Arbeitseinsätze verteilen. Des Weiteren planen wir auf der Rückseite des Hauses die Errichtung eines “Windfangs” (das ist ein richtiger Anbau, für den wir eine Tür gesetzt haben). Hier ist also ein weiterer, direkter Zugang zum Haus geschaffen worden, um so Abstellfläche für Ranzen, Hausschuhe, Jacken & Co zu generieren.

Weg von der Schule zur Betreuung
Es führt ein Weg über das Gelände direkt auf den Schulhof (hier müssen wir eine Treppe bauen). So können die Kinder nach der Schule sicher in die Betreuung des Königshauses gelangen, ohne eine Straße überqueren zu müssen.
Aus baurechtlichen Gründen mussten wir eine „Nutzungsänderung“ für das Königshaus beantragen. Dies beinhaltete einen kompletten Bauantrag, damit das Königshaus künftig als Einrichtung zur Kinderbetreuung genutzt werden darf. Der Bauantrag ging am 30.3.2015 beim Kreisbauamt ein. Sofern die verschiedenen Behörden, die den Antrag beurteilen, keine Einwände haben, erwarten wir die Genehmigung Ende Juni.

Spenden
Wir haben zahlreiche Sachspenden durch großzügige Sponsoren erhalten. So können wir die komplette Renovierung des Königshauses sicherstellen. Hinzu kommt gespendete Arbeitsleistung, die uns die fachmännische Durchführung bestimmter Gewerke, wie Elektrik und Wasserinstallation, gewährleistet.

Einen großen Dank noch einmal an alle Sponsoren!

Wie ihr wisst, haben wir einen besonders großzügigen Gutschein von IKEA erhalten. Mit diesem Gutschein ist verbunden, dass wir vorwiegend die Inneneinrichtung des Königshauses von dort beziehen. Die restliche Summe werden wir voraussichtlich für spezielle Inneneinrichtung, wie beispielsweise höhenverstellbare Hausaufgabentische, benutzen. Deshalb ist es uns weiterhin nicht möglich, Arbeitsleistung durch Handwerker einzukaufen. Wir benötigen bereits größere Geldsummen, um fehlendes Renovierungsmaterial einzukaufen. Deshalb wäre es sehr schön, wenn Ihr Euch alle einbringen könntet, und für Geldspenden werben würdet. Gerne stellen wir dafür Spendenquittungen aus. Auch kleine Beträge sind eine große Hilfe!

WICHTIG: Hat jemand von Euch gute Kontakte zu Landschaftsgärtnern/ Gartenbauern oder zu Firmen, die Zäune verkaufen oder gar spenden würden? Hier benötigen wir noch dringend Unterstützung!
Auch der Weg von der Schule zum Königshaus (wir benötigen einige Stufen/ eine Treppe im absteigenden Gelände) muss angelegt werden. Zudem muss unser toller Garten durchgängig von einem Zaun umbaut werden (Auflage/ Aufsichtspflicht).

Unsere Bedarfsabfrage
Folgende Ergebnisse hat unsere Bedarfsabfrage per Doodle unter den ERS-plus-Mitgliedern ergeben:
Eine deutliche Mehrheit der Mitglieder unserer Initiative hat sich für eine Betreuungszeit bis 17:00 Uhr ausgesprochen (15 Stimmen für 16:00 Uhr, 32 Stimmen für 17:00 Uhr). 25 Eltern haben ihren Betreuungsbedarf signalisiert, deren Kind dieses Jahr eingeschult wird, weitere 8 Eltern, deren Kind bereits die ERS besuchen. Zur Frühbetreuung haben von den Eltern, deren Kind in diesem Jahr eingeschult wird, 14 Eltern eine Betreuung durch die Schule ab 8:00 Uhr für ausreichend befunden, 7 Eltern wünschen eine Betreuung ab 7:30 Uhr, 2 Eltern ab 7:00 Uhr.

Start unserer Betreuung im Königshaus
Gemeinsam mit der AWO haben wir uns entschlossen, dass die Betreuung im Königshaus ab dem 17. August 2015 startet.
Um eine qualitativ hochwertige und verlässliche Betreuung bei Schulstart sicherzustellen, ist für das Betreuungspersonal eine gewisse Vorlaufzeit notwendig. Die AWO wird das Personal ab dem 1. August einarbeiten. Ab Mitte August startet dann die Ferienbetreuung im Königshaus. Dies bedeutet, dass alle Kinder, die einen Betreuungsplatz im Königshaus erhalten, einen Vertrag ab dem 17.8.2015 erhalten und dort betreut werden können. Sofern in dieser ersten Ferienzeit bis zum Schulbeginn Betreuungsplätze nicht benötigt werden, können auch andere Schulkinder, die Betreuungsbedarf haben, unsere Ferienbetreuung in Anspruch nehmen. Diese Ferienbetreuung vom 17.8. – 06.09.2015 könnt Ihr gerne an interessierte Eltern weitergeben! Diese können sich unverbindlich auf einer Warteliste unter kontakt@ers-plus.de vormerken lassen. Die Ferienbetreuung findet Montag-Freitag, voraussichtlich 8:00-17:00 Uhr statt, und kostet 100 €/Woche, sofern das Kind keinen Betreuungsplatz im Königshaus hat.

Vertragliche Grundlagen
Wir haben gemeinsam mit zwei Juristen aus unserer Initiative einen Vertragsvorschlag ausgearbeitet, der die Grundlage unserer Zusammenarbeit mit der AWO bilden soll. Die Betreuung im Königshaus wird außerdem durch eine Geschäftsordnung geregelt. Dort werden die Aufnahmekriterien genau definiert. Wir erarbeiten derzeit diese Geschäftsordnung, die wir Euch bei der nächsten Mitgliederversammlung am 13. April 2015 vorstellen und gemeinsam besprechen werden.
Die derzeitigen Aufnahmekriterien für das Königshaus umfassen demnach folgende Punkte:

  • Arbeitsumfang beider Elternteile
  • Alleinerziehend
  • Geschwisterkinder in der Einrichtung
  • Kinder unter 14 Jahren
  • Engagement im Verein (Punktevergabe je nach geleisteten Arbeitsstunden)
  • Warteliste der Betreuungsschule des Fördervereins
  • Interessensliste der Betreuungsinitiative

Außerdem planen wir, nach Absprache mit der AWO, ein Kontingent für Kinder mit “besonderen pädagogischem Betreuungsbedarf” sowie ein Kontingent, dass nach Entscheidung des Vorstands vergeben werden kann. So möchten wir sicherstellen, dass “besondere Härtefälle” oder besonders engagierte Eltern ausreichend Berücksichtigung finden, insofern sich dies nicht sowieso durch die Kriterien ergibt.
Sobald Vertrag und Geschäftsordnung mit der AWO vereinbart sind, kann die verbindliche Anmeldung für die Betreuung im Königshaus zur Verfügung gestellt werden.

Online – Plattform
Unsere Online – Plattform Basecamp kostet uns Geld und wir haben festgestellt, dass viel Kommunikation über andere Wege läuft. Daher haben wir uns entschlossen, Basecamp schrittweise abzulösen. Wer ein Fördermitglied ist und auf dem aktuellen Stand gehalten werden möchte, für den steht unser Newsletter als Information zur Verfügung. Wer aktiver Unterstützer ist und an Arbeitseinsätzen, Arbeitsgruppen und Diskussionen teilnimmt, kann bei Sebastian (sebastian.hennebrueder@ers-plus.de) Zugang zu “Slack” anfragen. Diese neue, übersichtliche und smartphone-freundliche Austauschplattform bietet eine Mischung aus “WhatsApp” und “Basecamp”, ist besser für die Kommunikation geeignet, bietet eine exzellente “Suchfunktion” und – at last – kostet nichts.

Liebe Mitglieder der Betreuungsinitiative ERS plus e.V., wir freuen uns, Euch zahlreich am kommenden Montag zu begrüßen und Euch dann auch persönlich von vielen Dingen und Fortschritten zu berichten, die in einem solchen Newsletter einfach keinen Platz finden. Auch für Eure Fragen stehen wir dann gerne zur Verfügung.